ÜBER ELEMENTE UND MODULE

Elemente und Bausysteme machen es seit jeher möglich, ein Bauwerk schnell, effizient und ökonomisch zu errichten, zu verändern oder wieder abzubauen. Man denke etwa an die Behausungen von Nomaden, den von John Paxton entworfenen Kristallpalast von 1851 oder die modernen Bausysteme des 19. und 20. Jahrhunderts in Stahl, Beton oder Holz. Viele Bauherren und Architektinnen assoziieren mit den Begriffen aber auch Monotonie und Gleichartigkeit der Serienproduktion.

Das Bauen mit Systemen hat sich allerdings in der Geschichte der Architektur weiterentwickelt. Davon berichtet das Buch «Elemente + Systeme» mit vielen anschaulichen Beispielen. Die geschlossenen Systeme der 1960er-Jahre, die ein Gebäude bis zum Innenausbau festlegten, gibt es so nicht mehr. Das Bauwerk hat sich zu einem Gefüge verschiedener spezifischer Systeme entwickelt. Einzelne Elemente eines Systems werden dank computergestützter Planung und Ausführung auch nicht mehr seriell gefertigt; jedes Element kann einzeln entwickelt, hergestellt und zusammengefügt werden.

Nach je einem Kapitel zur Geschichte und zu den Grundlagen des Systembaus zeigt die 240 Seiten starke Publikation die verschiedenen Arten vorgefertigter Bauteile auf – von Halbfabrikaten über das Bauen mit Komponenten, offenen und geschlossenen Systemen bis hin zu Skelett- und Paneelbauweisen. Detaillierte Zeichnungen und Farbfotos ergänzen die Ausführungen. Wer das Standardwerk noch nicht im Gestell stehen hat, sollte es sich dieses Jahr selbst zu Weihnachten schenken.

Das Buch «Holzbau. Raummodule» ist ein Plädoyer für den Holzmodulbau, dessen Vorzüge unseren modulart-Leserinnen und -Lesern natürlich längst bekannt sind: Flexibilität, Variabilität sowie günstige Bau- und Betriebskosten, kurze Bauzeiten durch hohe Vorfertigung, angenehmes Wohnklima, leichte Rückbaubarkeit und hohe Recyclingfähigkeit.Neben den klassischen Aufgabenfeldern wie Schulen, Flüchtlingsunterkünfte oder Studentenwohnheimen, sind mit Raummodulen auch vielschichtige und differenzierte Architekturen möglich. 

Das Praxishandbuch bietet einen Überblick über den gesamten Planungsprozess bis zur Montage. Ein Projektbeispielteil mit gelungenen Gebäuden verschiedener Typologien liefert viele Ideen für die eigene Praxis.

1600x1200_2-livres

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.